^Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

08.07.2017 Beginn 19:00 Uhr

Die Dancing Star Jurorin und Ballerina am Budapester Staatsballett Karina Sarkissova und Rainer Krenstetter, Solist des Miami City Balletts, als Stargäste beim „Internationalen Ballettmeeting“.

Unter ihrer Anleitung, und der vieler anderer Profis, wie zum Beispiel Ballettdirektor Michael Fichtenbaum werden internationale BalletttänzerInnen beim “Danceflash-Workshop“  trainiert.

Der bei Balletttänzern aus aller Welt beliebte Workshop „Danceflash“, unter der Leitung von  Anastasia Irmiyaeva findet in diesem Sommer bereits zum vierten Mal statt.  Geprobt werden klassische und moderne Choreografien. Die TeilnehmerInnen geben ihr Bestes, für ihren Auftritt beim „Internationalen Ballettmeeting“. Die Gelegenheit mit Stars wie Karina Sarkissova & Jevgenij Lagunov sowie Rainer Krenstetter & Emily Bromberg auf der Bühne zu stehen ist ein Ereignis, von dem sie noch lange träumen werden. Mit diesem glanzvollen Abend beschließt das Europaballett seine Saison und startet mit diversen Sommeraktivitäten, wie die „West side Story“ in Steyr.

 

 Veranstaltungsort: Theater des Balletts,  Oriongasse 4, 3100 St. Pölten

Tickethotline Europaballett St. Pölten: +432742 230 000

Ticketoffice: Oriongasse 4, 3100 St. Pölten Mo.-Fr. von 09:00-12:00

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tickets auch erhältlich im Internet auf oeticket.com

 


 „Gold & Silber“ - am 23. Juni 2017 -  im Theater des Balletts – die Erfolgsstory von Wolfgang Gratschmaier mit dem Europaballett St. Pölten

 Wenn der Entertainer Wolfgang Gratschmaier die Bühne betritt, wissen die Besucher, ein unterhaltsamer Abend ist gesichert. Er erzählt Geschichten aus Operninszenierungen von "Le nozze di Figaro" und singt keine drei Sekunden später die schönsten Melodien aus der Operette "Die lustige Witwe". Mit Geist und Humor stellt er seine „Special Guests“vor, und ist selbst Fan von den aparten Inszenierungen des Europaballetts.

Martin Fischerauer eröffnet das Programm mit rockigen Balladen. Es folgt die Newcomerin der Oper Aleksandra Szmydm, die in Klassik-Kreisen als  „Beste Sopranistin 2017“ gefeiert wird. Über Rauchfangkehrer in Zusammenhang mit  Weight Watchers und Rotkäppchen in Verbindung mit internationalen Hits, interpretiert von Alexander Wartha & Franz Alexander Langer können sich die Zuseher herrlich amüsieren. Ein Klassiker ist immer dabei. Mit der regional bekannten Charlotte Ludwig und einem Wienerlied ist dem Genüge getan. 

 Veranstaltungsort: Theater des Balletts,  Oriongasse 4, 3100 St. Pölten

Tickethotline Europaballett St. Pölten: +432742 230 000

Ticketoffice: Oriongasse 4, 3100 St. Pölten Mo.-Fr. von 09:00-12:00

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tickets auch erhältlich im Internet auf oeticket.com

 

2010 haben sie einander in Kufstein beim Operettensommer kennen gelernt.  Wolfgang Gratschmaier dachte, das ist die beste Kompanie, die er seit Jahren gesehen hat. Unheimlich impulsiv und beeindruckend. Klassische Walzer und Polka kombiniert mit modern dance Schritten in höchster Qualität. Ja, diese Ballettkompanie ist im 21. Jahrhundert angekommen. So entstand die Kooperation, der schon eine Vielzahl an Produktionen entfloss. Wolfgang Gratschmaier ist von der Qualität und dem Musikverständnis der Kompanie überzeugt. Er bestätigt dies mit der Aussage: Das Europaballett St. Pölten zeigt, dass man alles tanzen kann. Selbst aus einem Gedicht kann ein „Pas de deux“ entstehen.

 

Auf die Frage, wie er mit seinem breiten Spektrum als Tenor, Regisseur und Produzent umgeht, überzeugt der Publikumsliebling plakativ:

Mein künstlerisches Leben ist aufgebaut wie ein mediterraner Aluminium-Guss-Kaffeehaustisch. Alle drei Standbeine haben das gleiche Format. Wenn ich vormittags singe, wie heute bei den Proben zu der Produktion „Der Mann von la Mancha“ an der Volksoper, vermisse ich die Regie nicht. Ich bin immer 100%ig bei der Sache und in jedem dieser drei Bereiche gleich glücklich. Jedes Standbein ist gleich wichtig und hat den gleichen Stellenwert. Wäre es nicht so, würde der Cappuccino auslaufen... Also ich würde es lassen, künstlerischer Leiter von „Schloss Thalheim Classic“ zu sein, wenn ich dies ungern wäre, und genau das spürt auch das Publikum.“

 

Eine Weltpremiere für Natalia Ushakova. Die berühmte Operndiva singt und tanzt gemeinsam mit dem Europaballett St. Pölten

 

Am 27. Mai 2017 um 19:00 Uhr singt und tanzt Natalia Ushakova gemeinsam mit dem Europaballett im Theater des Balletts. Eine Weltpremiere für die international bekannte Sopranistin Natalia Ushakova. Sie wird mit dem Europaballett tanzen und gleichzeitig ihr Publikum mit neuen Variationen aus der Opern- und Operettenwelt begeistern.

Moderiert von dem bekannten Entertainer Wolfgang Gratschmaier eröffnet der erste Akt mit der Ouvertüre aus „Rusalka“, gefolgt von „Song to the moon“. Fortgesetzt wird mit einer Arie aus „Dinorah ou Le Pardon de Ploërmel“ von Giacomo Meyerbeer. Es folgen modern inszenierte Ballettarrangements aus „Blackswan“. Nostalgie pur erleben die Besucher im zweiten Akt mit klassischen Operetten Ausschnitten wie „Lippen schweigen“ und einem Duett mit Natalia Ushakova und Mehrzad Montazeri. Das Grisettenlied  aus „Die lustige Witwe“ wird von Natalia Ushakova und dem Europaballett gemeinsam inszeniert. Den Abschluss bildet ein temperamentvoller „CanCan“. Die Choreografien stammen aus der Feder von Michael Fichtenbaum und Anastasia Ergorova.

 

Wie kam es zur Kooperation zwischen Natalia Ushakova und dem Europaballett St. Pölten?

Die charismatische Wahlösterreicherin und die TänzerInnen des Europaballetts lernten einander 2016 in Amerika kennen. Sie gastierten in New York und Washington bei Neujahrskonzerten. Die Zusammenarbeit verlief so harmonisch, dass daraus ein gemeinsames Projekt entstand.

Das Ziel ist, den Besuchern etwas Einzigartiges, noch nie Dagewesenes zu bieten. Natalia´s heimliche Liebe – der Tanz – begleitet vom Ballett, unterstrichen durch ihre Stimmgewalt – bilden die Basis für diesen Abend. Sie singt traumhaft schöne, anspruchsvolle Arien aus Oper und Operette und tanzt gemeinsam mit dem Europaballett.

Ein genussreicher Kulturabend ist gesichert.

 

Ausschnitte aus den Proben sind zu sehen am 12. Mai 2017 um 17:30 Uhr in ORF II – in der Sendung „Heute Leben“.

 

Besetzung

Sopran: Natalia Ushakova

Tenor: Mehrzad Montazeri

Moderation und Tenor: Wolfgang Gratschmaier

Ballett: Ensemble des Europaballett St. Pölten

 

Choreografie: Michael Fichtenbaum und Anastasia Egorova

 

Tickethotline Europaballett St. Pölten: +432742 230 000

Ticketoffice: Oriongasse 4, 3100 St. Pölten Mo.-Fr. von 09:00-12:00

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tickets auch erhältlich im Internet auf oeticket.com

 

 

Rotkäppchen

Ein Ballettmärchen für die ganze Familie // 25.04.2017 // 18:00

Witzig, kindergerecht, charmant und dennoch tänzerisch anspruchsvoll – so präsentiert sich das Europaballett St. Pölten beim „Vertanzen“ von Grimms Märchenklassiker. Eine bewusst etwas eigensinnige Interpretation, garniert mit einer Parade von Requisiten und Kostümen, macht Lust auf einen Spaziergang im silbern schimmernden morgendlichen Tannenwald. Wenn da nur der böse Wolf nicht wäre.

 Am 25.04.2017 im Theater des Balletts, 3100 St. Pölten, Oriongasse 4  Beginn: 18:00 Uhr

 Tickets unter: 02742 230 000, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, im Ticketoffice: Mo-Fr. 09:00-12:00 Uhr oder Ö-Ticket

 

NÄCHSTEN VORSTELLUNGEN

Keine Termine gefunden
Real time web analytics, Heat map tracking